Buchbesprechung von Herta Wohner, Weiden

Orkun Ertener, Lebt

 
Can Evinman, Ghostwriter der Autobiographie der Schauspielerin Anna Roth, kommt scheinbar zufällig, wie auch Anna, während dieser Arbeit in Berührung mit seiner und auch Annas Lebensgeschichten, die im Zuge des Geschehens in ein völlig neues Licht rücken. Zusammen versuchen sie herauszufinden, was vor 35 Jahren wirklich mit Cans vermeintlich tödlich verunglückten Eltern geschah, da das Puzzle, das sie zusammenfügen, eine vollkommen andere Geschichte zutage fördert, als man Can sein Leben lang glauben ließ.
Ein wirklich spannender Roman mit einer oft wunderbar bildhaften Sprache, in vielen Fällen mit subtilem Wortwitz, wodurch das Buch nach anfänglichen kleineren Verständnisschwierigkeiten sehr gut zu lesen ist. Für mich eines der wichtigsten Bücher, das ich seit langem gelesen habe, vor allem über die jüngere Geschichte, durch das ich Dinge erfuhr über die Geschichte der türkischen Juden seit dem 18. Jahrhundert, wovon ich vorher noch niemals gehört hatte. Sehr empfehlenswert.

{lang: 'de'}

Hier finden Sie weitere Informationen zu Orkun Ertener, Lebt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *