Buchbesprechung von Martin Stangl, Weiden

Andreas Winkelmann, Höllental

  ms-opti-2012
Endlich wieder mal ein klasse Krimi. Woran ich das kenne? Ganz einfach. Bis zur Hälfte des Buches tappt man im Dunkeln und trotzdem giert man nach der nächsten Seite um endlich Bescheid zu wissen, was Sache ist.
Eine junge Frau springt in den Alpen in einer Klamm von der Brücke, obwohl der Bergretter alles versucht, sie zu retten. Ein klarer Selbstmord und die Polizei hat keinen Grund zu ermitteln.
Nur der Vater und der Bergretter sind überzeugt, dass das Ganze nicht so einfach ist.
Und da ist noch einer…

Hier finden Sie weitere Informationen über dieses Buch.

{lang: 'de'}

Eine Antwort zu “Höllental

  1. Hallo Herr Stangl,

    vielen Dank für die tollen Vorschläge!
    Habe bis jetzt ja auch schon 2 von A.Winkelmann gelesen, nämlich „Höllentalklamm“ und „Hänschen klein“, beide haben mir gut gefallen.
    Mal schauen, für was ich mich als nächstes entscheide.

    Viele Grüße und weiterhin viel Spaß beim Lesen

    Helga E.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.