Diskussion und Multimedia-Dokumentation: Der Zaun

Stangl-und-Taubald-Buchhandlung-Telser-Zaun-Veranstaltung  Buch-stangl-und-Taubald-Martin-stangl

Am Sonntag, 19. Juni 2016 findet in der Volkshochschule Weiden um 11:00 Uhr eine Diskussion und die Vorführung einer Multimedia-Dokumentation mit dem Titel statt:

Der Zaun – Wo Europa an seine Grenzen stößt

Veranstalter sind: Arbeit und Leben gGmbH, VHS-Weiden-Neustadt, Amnesty International.

Der Journalist Dietmar Telser hat eine ergreifendes zeitgeschichtliches Filmdokument geschaffen, das übrigens auch in Buchform vorliegt.

Aus dem Inhalt:
Vor der Festung Europa
Mit der steigenden Zahl von Flüchtlingen erlebt Europa eine Renaissance der Grenzbefestigungen. Gleich mehrere europäische Staaten planen neue Zäune und Barrieren.
Der Journalist Dietmar Telser ist drei Monate entlang der Grenzen Europas gereist und zeigtauf, weshalb Zäune die Menschen nicht aufhalten können und die Fluchtrouten nur verschieben. Er erzählt vom Aufbruch, vom Warten und vom Sterben an Europas Grenzen, von Hoffnungen und Träumen der Flüchtlinge, von der Verzweiflung der Helfer – und von einer europäischen Flüchtlingspolitik, die wesentliche Werte aufgegeben hat.
Das Projekt „Der Zaun“ wurde 2015 in Brüssel mit dem europäischen Medienpreis für Integration, „CIVIS“, und in Österreich mit dem „Prof.-Claus-Gatterer-Preis“ für sozial engagierten Journalismus ausgezeichnet.
AUS DEM INHALT
– Sofia (Bulgarien): (Noch nicht) in Europa angekommen
– Istanbul (Türkei): Das Drehkreuz für die Fahrt nach Europa
– Ägäis (Griechenland): Eilande der Hoffnung
– Augusta (Italien): Schwere See
– Sfax (Tunesien): Auf der Suche nach den Toten des Mittelmeeres
– Melilla (Marokko/Spanien): Enklave der Ausbeutung

{lang: 'de'}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *