Buchbesprechung von Martin Stangl, Weiden

Winkelmann, Andreas, Die Zucht


Vorweg:
Der neue Winkelmann ist ein solider „Psychothriller“, der aber an seinen Vorgänger „Wassermanns Zorn“ nicht heranreicht.

Die Geschichte:
Der kleine Oleg wird von der häuslichen Terrasse entführt und taucht zur Überraschung von Eltern und Polizei unverletzt und traumatisiert wieder auf. Von seinem Entführer hat er einen Hund Namens „Bobby“ geschenkt bekommen. Der Junge wird nichts verraten, sonst – das hat ihm sein Peiniger versprochen – wird Bobby sterben.
Um diese Handlung herum spinnt Winkelmann eine düstere Geschichte, die mir manchmal fast den Hals zugeschnürt hat.

Lesenswert, wenn Sie eine Portion \“Grusel\“ nicht abschreckt.

{lang: 'de'}

Hier finden Sie weitere Informationen zu Winkelmann, Andreas, Die Zucht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *