Der letzte Auftritt von Dieter Hildebrandt in Weiden

In memoriam Dieter Hildebrandt

Ein persönlicher Nachruf
Manchmal hat man als Buchhändler richtig Glück. Wir luden Anfang der 2000er Jahre Dieter Hildebrandt zu einer Lesung ins Evangelische Vereinshaus ein. Schon bei der Ankunft war der große Kabarettist völlig menschlich und nahbar. Ich war überrascht. Immerhin galt er als Godfather der deutschen Kabarettszene. Und: Ich hatte schon andere Erfahrungen mit sog. ‚Stars‘ gemacht. So verweigerte mir ein berühmter Bergsteiger mit Vornamen Reinhold (sein Nachname klingt so ähnlich wie ein Teebeutel) zur Begrüßung die Hand… Auch nach der Lesung konnte ich mich beim Bier prächtig mit Dieter Hildebrandt unterhalten. Highlight war für mich der nächste Tag. Ich durfte Dieter Hildebrandt im Auto nach Waldsassen zur nächsten Lesung fahren. Bei der Autobahnausfahrt ‚Windischeschenbach‘ geriet er spontan in einen Monolog über seine Windischeschenbacher Zeit. „Ja“, sagte er, „hier war ich einmal zuhause. Hier habe ich meine Eltern erstmals nach dem Krieg wieder gesehen!“ Es war ein sehr persönlicher Moment. So war er aber: Sehr persönlich! Ich bin froh diesem wachen Geist begegnet zu sein.

Martin Stangl

{lang: 'de'}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *